Am 9. März wurde die Premiere des neuen Deutsche Welle-Films „Afro.Deutschland“ von Jana Pareigis in Berlin gefeiert. Die Journalistin setzt sich in dem Dokumentarfilm mit der Lebenswirklichkeit Schwarzer Menschen in Deutschland auseinander. Im Rahmen des Projekts „Prominent gegen Rassismus“ nahm auch Prof. Dr. Wilhelm Heitmeyer an der Premierenfeier teil und gab einen kurzen wissenschaftlichen Input zum Thema Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit.

Jana Pareigis, ebenfalls Teilnehmerin von „Prominent gegen Rassismus“, ist während der Internationalen Wochen gegen Rassismus 2017 bundesweit unterwegs, um „Afro.Deutschland“ zu zeigen und Zuschauern für anschließende Diskussionen zur Verfügung zu stehen.
(Termine: 18.3. Zukunftswerkstatt Göttingen; 22.3. Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung Berlin; 24.3. Bertold Brecht-Schule Darmstadt)

Der Film „Afro.Deutschland“ kann bei der Stiftung bestellt werden, um ihn auf thematischen Veranstaltungen, im Schulunterricht etc. zu zeigen. Wenden Sie sich einfach an: cs@stiftung-gegen-rassismus.de

Bild: © DW

 

SPENDEN