Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

92/22 – 30 Jahre Mölln

Mai 13 @ 14:00 - Mai 15 @ 14:00

€165,00

Rechtsextreme Gewalt: damals wie heute?

es ist die Nacht auf den 23. November 1992, die
das Bild von Mölln bis heute verändert hat. Zu
diesem Zeitpunkt steckten rechtsextreme Täter
zwei Häuser türkischer Familien in Brand. Yeliz
Arslan (10), Ayse Yilmaz (14) und Bahide Arslan
(51) verlieren in dieser Nacht ihr Leben. Spontan
kommt es aber auch zu Kundgebungen gegen
Ausländerfeindlichkeit, vor allem mit „Lichterketten“ aus Fackeln, Kerzen und Lampen.
Drei Jahrzehnte später ist Mölln ein Synonym für
die neue Dimension rechtsextremer Gewalt geworden. Aber Mölln war nicht der Anfang und
auch nicht das Ende des rechten Terrors. Vielmehr haben sich rechtsextremes Gedankengut
und die Bereitschaft zur Gewalt wieder verstärkt
wie auch die Zahlen des Verfassungsschutzberichts zeigen.
Hat Deutschland nichts aus der Vergangenheit
gelernt? Ist die Demokratie der Bedrohung durch
rechts schutzlos ausgesetzt oder gibt es sinnvolle
Prävention und Reaktion?
In diesem Seminar gehen wir auf die Suche nach
Antworten und stellen Mölln als Teil der rechten
Gewaltserie und gleichzeitig als Wendepunkt in
der Anteilnahme der Zivilgesellschaft in den Fokus. Dabei finden wir Wege, wie Vielfalt gelebt
werden kann.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung mit dem beigefügten Anmeldeformular oder unter www.azk.de → Bildungsangebote. Sie erhalten anschließend eine Anmeldebestätigung mit Informationen zur Anreise.
Die Teilnahme an allen Seminareinheiten ist verpflichtend!
Im Übrigen gelten unsere allgemeinen Teilnahmebedingungen (www.azk.de → Bildungsangebote →
Anmeldung).
Der Tagungsbeitrag liegt bei 165,00 € (davon ein Drittel Institutionsbeitrag) inklusive Verpflegung gemäß
Programm und Unterkunft im Doppelzimmer und bei
197,00 € im Einzelzimmer.
Schüler, Studierende und Auszubildende bis 30 Jahre
erhalten 50% Ermäßigung.
Bitte entrichten Sie den Tagungsbeitrag spätestens 14
Tage vor Veranstaltungsbeginn:
Empfänger: Johannes-Albers-Bildungsforum gGmbH
IBAN: DE05 3705 0299 0000 4646 62
BIC: COKSDE33 (Kreissparkasse Köln)
Verw.-zweck: 22.6.620.5 + Name Teilnehmer/in

Details

Beginn:
Mai 13 @ 14:00
Ende:
Mai 15 @ 14:00
Eintritt:
€165,00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
Webseite:
https://www.azk-csp.de/

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Johannes-Albers-Bildungsforum gGmbH
Johannes-Albers-Allee 3
Königswinter, Nordrhein-Westfalen 53639 Deutschland
Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN