Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Aktion „Denk mal nach! Denkanstöße gegen Rassismus und Intoleranz“

März 22

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 00:00 Uhr beginnt und bis zum 27. März 2022 wiederholt wird.

Denk mal nach! Denkanstöße gegen Rassismus und Intoleranz im Fenster und auf der Website der Begegnungsstätte der Zweiten Heimat Warburg e. V. Im Schaufenster werden während der ganzen Aktionswoche gemalte Bilder zu sehen sein, ebenso kurze, prägnante Aussagen zum Thema. Es wird auf unsere Website verwiesen. Hier sind dann Stellungnahmen von bekannten Personen bzw. Institutionen aus Warburg zum Thema zu lesen. Zudem werden dort Geflüchtete über ihre positiven oder negativen Erfahrungen und ihre Wünsche berichten.

Details

Datum:
März 22
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,
www.zweite-heimat-warburg.de

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
Vereine (sonstige)
Veranstaltungsformat
Hybrid

Veranstaltungsort

Warburg
Hauptstraße 45
Verein Zweite Heimat, 34414 Deutschland
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN