Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Antirassismusarbeit in der Nachhaltigkeitsdebatte

Februar 10 @ 17:30 - 19:30

Kostenlos

Austausch und Diskussion: Gehören Antirassismusarbeit und Nachhaltigkeit nicht untrennbar zusammen?
Aus der Aufgabe, die Nachhaltigkeit aller gesellschaftlichen Bereiche deutlich zu erhöhen, ergibt sich die Pflichtaufgabe des Abbaus von Rassismus und Diskriminierungen. Nachhaltigkeit erfordert Umdenken, Umstrukturieren und Handeln und es gilt, strukturelle Diskriminierungen und Kolonialismus zu beenden und Klimagerechtigkeit zu schaffen. Die Nachhaltigkeitsdebatte beinhaltet und stärkt die Antirassismus-Arbeit.
Gleichberechtigte Teilhabe ist Voraussetzung zur gemeinsamen Entwicklung von fundierten Lösungen für unsere Zukunft. Die großen Herausforderungen können nur mit vereinten Kräften gelöst werden. Und ohne die Intelligenz aus der Vielfalt der Perspektiven, kommen wir weder in der sozialen noch in der ökologischen noch in der wirtschaftlichen Dimension substanziell voran.
Praxisbeispiel ist das Projekt „Nachhaltigkeit in Vereinen“ des Umweltbundesamtes, bei dem die Nachhaltigkeitsdiskussion in die Breite gebracht und die zentrale Bedeutung gleichberechtigter gesellschaftlicher Teilhabe betrachtet wird.
Rassismus ist unwürdig und ungerecht und auch eine Hürde und Bremse für Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeit ist ein mehrfaches weiteres Argument für das Engagement für Gerechtigkeit und Menschenwürde.
Was denkt Ihr dazu? Welche Beispiele fallen Euch ein? Wir freuen uns auf den Austausch!

Details

Datum:
Februar 10
Zeit:
17:30 - 19:30
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

Participolis Akademie gGmbH
Telefon:
0176 63201889
E-Mail:
akademie@participolis.eu
Veranstalter-Website anzeigen

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Online

Veranstaltungsort

Internet
August-Bebel-Straße 8
33602 Bielefeld, NRW 33602 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
0176 63201889
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN