Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Arguementationstraining gegen rechte Sprüche

März 19 @ 10:00 - 17:30

Kostenlos

Was tun gegen abwertende Parolen im Alltag?

Das Handlungs- und Argumentationstraining informiert über und sensibilisiert für menschenverachtende Einstellungen, Diskriminierung und ungleiche Chancen in der Gesellschaft. Das Training vermittelt Strategien für zivilcouragiertes Verhalten in der Konfrontation mit rechten Parolen und Vorurteilen und bietet Raum, um diese einzuüben.

In spielerischen Modellsituationen wird die eigene Reaktions- und Argumentationsfähigkeit ausgebaut. Menschenverachtende Argumente, politische (Pseudo-)Erklärungen und populistische Sprüche werden auf ihre emotionale Basis, ihre Wirkung und ihre inhaltliche Bezugnahme überprüft. Eigene Überzeugungen und Stärken werden für die Argumentation nutzbar gemacht.

Inhalt / Das lernen Sie / Das wissen Sie nach dem Seminar:

* Diskriminierung & Vorurteile – was hat das mit mir zu tun?
* Menschenverachtende Einstellungen – Ein Phänomen der Extreme?
* Was tun gegen abwertende Parolen?

In Kooperation mit dem Team meX der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Details

Datum:
März 19
Zeit:
10:00 - 17:30
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,
Webseite:
https://event.bsb-net.org/ifver/html/addons/SportBizIfVer/default.html?VerNum=2022-0203

Veranstaltungsort

Karlsruhe

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
Sport (-vereine)
Veranstaltungsformat
Präsenz

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN