Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

AUSTAUSCH UND BERATUNG: DISKRIMINIERUNG BEGEGNEN UND ANGEHEN

März 23 @ 14:00 - 16:00

Wie mit diskriminierenden Äußerungen von Eltern im Arbeitsfeld mit Kindern gut umgehen? Fachkräfte sind mit Herausforderungen im Umgang mit rassistischen Positionen im beruflichen Alltag konfrontiert – und manchmal auch verunsichert. Wie lässt sich ein tragfähiges Arbeitsbündnis mit Eltern herstellen, ohne deren problematisches Verhalten zu verharmlosen? Im kollegialen Austausch mit Kolleg*innen sprechen wir über diese Erfahrungen und stärken uns gegenseitig in unserer Haltung und Handlungssicherheit. Das Projekt ElternStärken und die Frühen Hilfen Spandau laden ein zum digitalen Erfahrungsaustausch mit (konkreten Handlungs-) Empfehlungen einer Expertin der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucher*innenschutz und Antidiskriminierung.

Details

Datum:
März 23
Zeit:
14:00 - 16:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,
Webseite:
https://www.fruehe-hilfen-spandau.de/

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
Städte/Kommunen
Veranstaltungsformat
Online

Veranstaltungsort

Berlin
Berlin, Berlin Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN