Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Bitte Was?! Kontern gegen Fake und Hass- Spielerisch lernen

März 23 @ 19:00 - 21:00

Mit Hilfe des Escape Game „Es war einmal im Netz …“ der Landesregierung Baden-Württemberg soll für
Schüler*innen ein spielerisches Gruppenerlebnis geschaffen werden, um eine sozial verantwortliche und
respektvolle Kommunikation in Sozialen Netzwerken zu fördern. Die gewählten Rätsel und die interaktive
Gestaltung führen zu einem motivierenden Spielablauf und vertieftem Wissen zu Themen wie Cybermobbing,
Datenschutz, Fake News und wertschätzender Kommunikation im Internet. Die Fortbildung zeigt Lehrkräften,
wie das Spiel im Unterricht eingesetzt werden kann und bietet die Möglichkeit, selbst in die Rolle der
Schüler*innen zu schlüpfen und das Escape Game zu durchlaufen. Darüber hinaus erhalten Lehrkräfte begleitende Materialien mit weiterführenden Informationen, Aufgaben und Methoden zur Vor- und Nachbereitung.
Der Workshop findet online statt.
Zielgruppe: Lehrkräfte
Veranstalter*in: Landesmedienzentrum Baden-Württemberg
Referent*in: Sebastian Seitner ist Referatsleiter Medienpädagogische Unterstützungssysteme und
Projektleiter #RespektBW am Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ).
Anmeldung: Um Anmeldung wird gebeten. Anmeldung unter https://eveeno.com/248204732

Details

Datum:
März 23
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Online

Veranstaltungsort

ONLINE
Bayern Deutschland Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN