Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Bruchstücke indigener Lebenswelten Lateinamerikas

März 25 @ 16:00

Die „Objekte“ der Lateinamerikaausstellung erzählen Geschichten ihrer Entstehung, ihrer Ursprungskulturen, ihrer Reisen ins Museum und auch Geschichten von Kolonialismus, antikolonialer Verweigerung und der Suche nach neuen, eigenen Wegen indigener Kulturen. Entlang dieser Bruchstücke und Zeugnisse indigener Lebenswelten bewegt sich die Führung. Allzu oft wird die Geschichte der Völker Abya Yalas in stereotyper, auch diskriminierender Wortwahl abgehandelt, wenn ihr nicht überhaupt der Einzug in die Geschichtsschreibung verwehrt wird. Der Blick soll daher auch auf Begriffe gerichtet werden, die versteckten Rassismus und Diskriminierung transportieren. Nicht zuletzt wird es auch um aktuelle Bedrohungen durch anhaltend koloniale Strukturen und indigene Gegenbewe- gungen gehen.

Dr. Anka Krämer de Huerta

Mit Anmeldung über kunstvermittlung@mfk-weltoffen.de, im Eintrittspreis für die Dauerausstellung enthalten.

Barrierefreier Zutritt über die Knöbelstraße möglich, Aufzug im Museum vorhanden.

Details

Datum:
März 25
Zeit:
16:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
,

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
Städte/Kommunen
Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Museum Fünf Kontinente
Maximilianstraße 42
München, Bayern 80538 Deutschland
Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN