Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Capoeira-Workshop

März 25 @ 09:00 - 13:00

Nach einer historischen und gesellschaftlichen Einführung in den brasilianischen Kampftanz durch Marcos A. da Costa Melo (Interkulturpromotor im RB Arnsberg) führt der Capoeira-Meister Kléber da Silva den sehr sportlichen brasilianischen Workshop durch. Im Mittelpunkt des Workshops stehen Musikinstrumente wie das Berimbau (ein Holzstab mit einer gespann-ten Metallsaite und angehängter Kalebasse), die Caxixi (Holzrassel), die Atabaque (eine Handtrommel) und das Pandeiro (eine Rahmentrommel mit Schellenkranz). Capoeira ist ein Kampftanz, der an die portugiesische Kolonialzeit Brasiliens erinnert, zu der Menschen aus Afrika vor über 300 Jahre als Sklaven nach Amerika verschleppt wurden. Capoeira ist heute eng mit dem Kampf gegen rassistische Strukturen und der Anerkennung afrobrasilianischen Kultur verbunden. Bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts wurde Capoeira kriminalisiert, ist in Europa inzwischen sehr verbreitet und wurde im November 2014 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Ort: Marienschule/Franziskus-Berufskolleg Hamm

Anmeldung: https://gstoo.de/capoeira

Details

Datum:
März 25
Zeit:
09:00 - 13:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstalter

Kommunales Integrationszentrum Hamm
Forum für Umwelt und gerechte Entwicklung e.V.

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Franziskus-Berufskolleg Hamm
Franziskanerstraße 2a
Hamm, Nordrhein-Westfalen 59065 Deutschland
Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN