Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

(Cyber-)Mobbing beenden

März 21 @ 16:00 - 18:00

Workshop für pädagogische Fachkräfte
(Cyber-)Mobbing kommt nahezu an jeder Schule in unterschiedlichen Ausprägungen vor. Dabei sind nicht nur einzelne Schüler*innen, sondern die gesamte Klasse am Mobbingprozess beteiligt. Auch wenn einige Schüler*innen nicht aktiv teilnehmen, tragen sie indirekt zum Mobbing bei. Darüber hinaus werden heute Konflikte häufig mittels Social Media online ausgetragen und verstärkt. Cybermobbing hat so direkte Auswirkungen auf das Klassenklima und führt zu Problemen und Mobbing im Schulalltag. Dies kann dauerhaft und erfolgreich nur von und in der Schule beendet werden. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir Maßnahmen gegen (Cyber-)Mobbing erarbeiten und Möglichkeiten für eine Verbesserung des Schulklimas eröffnen.
Mögliche Fragestellungen können lauten:
• Was sind Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Folgen von (Cyber-)Mobbing?
• Welche Bedingungen begünstigen die Entstehung von (Cyber-) Mobbing?
• Wie können sich Schüler*innen schützen?
• Welche Handlungsmöglichkeiten bieten sich in der Schule an?
• Wie kann man dem Thema präventiv begegnen?

Eine Veranstaltung des Schulpsychologischen Dienstes der Stadt Aachen.

Details

Datum:
März 21
Zeit:
16:00 - 18:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Mozartstraße 2-10
Mozartstraße 2-10
Aachen, Deutschland
Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN