Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Da.Gegen.Rede Zum Umgang mit Hatespeech in sozialen Medien

Februar 28 @ 08:00 - 17:00

Wie umgehen mit Hassnachrichten, die über Soziale Medien verbreitet werden? Die Reaktion auf Hatespeech in
den Sozialen Medien fordert heraus. Für Nutzer*innen der sozialen Netzwerke ist es schwierig, die Gefahren
durch Extremismus und Aufrufe zu Gewalt und Hass zu erkennen und darauf zu reagieren. »Da.Gegen.Rede« ist
ein Angebot zur Sensibilisierung und Qualifizierung für haupt-, neben- und ehrenamtlich Tätige in der Jugendund Bildungsarbeit mit dem Ziel der Stärkung im aktiven Umgang mit Hass im Netz.
Zielgruppe: haupt-, neben- und ehrenamtlich Tätige in der Jugend- und Bildungsarbeit
Veranstalter*in: Arbeitsstelle für Weltanschauungsfragen der Ev. Landeskirche in Württemberg,
Evang. Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart
Referent*in: Mathieu Coquelin ist Leitung der Fachstelle Extremismusdistanzierung (FEX) des
Demokratiezentrums Baden-Württemberg.
Anmeldung: Um Anmeldung wird gebeten. Anmeldung per E-Mail unter weltanschauung@elk-wue.de

Details

Datum:
Februar 28
Zeit:
08:00 - 17:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Hospitalhof Stuttgart
Büchsenstraße 33
Stuttgart, Baden-Württemberg 70174 Deutschland
Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN