Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Das Reichsparteitagsgelände während des 2. Weltkrieges

März 15 @ 18:00 - 19:30

Die digitale Führung von Leo Stöcklein (1. Staatsexamen in Latein/
Geschichte) bringt dir die Geschichte des Reichsparteitagsgeländes
während des Zweiten Weltkrieges näher. Im Hauptteil liegen die
Schwerpunkte auf drei Themenbereichen: Der Bahnhof „Märzfeld“
als Projekt für die Reichsparteitage 1933 bis 1938, als Täterort der
Deportationen jüdischer Bürgerinnen Nordbayerns 1941/42 und
mahnendes Beispiel missachteter Erinnerungskultur. Den Abschluss
der virtuellen Route bilden die Themen der Zwangsarbeit und Kriegsgefangenenlager in unmittelbarer Nähe zum Areal im Süden des
Reichsparteitagsgeländes – insofern spannend, als dass man mit
dem Reichsparteitagsgelände bislang eher NS-Propaganda, VolksfestCharakter und Militäraufmärsche verbindet.

Veranstalter: 1. FC Nürnberg

Zielgruppe: Alle Interessierten
Anmeldung bis 15.03.2022
unter bildung@fcn.de oder
https://unserclub.de/aktionen

Details

Datum:
März 15
Zeit:
18:00 - 19:30
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

ONLINE
Bayern Deutschland Google Karte anzeigen

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Online

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN