Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Weißen merken nichts

März 26 @ 19:00

Während People of Colour,
von klein auf, sich jeden Tag
mehrmals mit ihrem Anderssein
auseinandersetzen müssen, von
ihrer Umwelt dazu gezwungen
werden, müssen Weiße ihre
Hautfarbe nicht bemerken,
geschweige denn rechtfertigen.
Als Mitglieder der
Mehrheitsgesellschaft
empfinden sie ihre Position als
selbstverständlich, wozu darüber
nachdenken?
Weiße nehmen Rassismus, vor
allem in der alltäglichen Form,
selten wahr: „Du übertreibst“
und „Sei doch nicht so
empfindlich“ ist oft die Reaktion.
Weiße müssen, wenn sie
offener werden wollen, erstmal
ihr Privileg, Angehörige der
Mehrheitsgesellschaft zu sein,
wahrnehmen und sich damit
auseinandersetzen.
Ein selbstkritischer Blick auf
das eigene Verhalten ist die
notwendige Konsequenz, wenn
Rassismus bekämpft werden soll.
Die Gegenüberstellung eines
„schwarzen“ und eines „weißen“
Lebenslaufs machen die Differenzen erkennbar und fordern
zur Diskussion heraus.
Samstag, 26. März, 19.00 Uhr
emma-theater, Lotter Straße 6
Eintritt:
9,- Euro, ermäßigt 5,- Euro,
(Schüler*innen, Auszubildende,
Student*innen, OS-Pass,
Schwerbehinderte), Vorverkauf an
der Theaterkasse
Veranstalter:
Die Linke, Kreisverband
Osnabrück-Stadt
Informationen:
Derk-Olaf Steggewentz
Tel. 0160/7732336

Details

Datum:
März 26
Zeit:
19:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Osnabrück
Osnabrück, Niedersachsen Deutschland Google Karte anzeigen

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN