Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Digitaler Vortrag aus Kaiserslautern: Rassismus in der Gesellschaft

März 17 @ 18:00 - 20:00

Kostenlos

Sehr geehrte Damen und Herren,

weltweit erstarken sowohl rechtspopulistische als auch extremistische Gedanken. Sowohl im Westen als auch im Osten herrscht ein gegenseitiger Hass auf die andere Seite. Viele Menschen fühlen sich dadurch verunsichert und bedroht in ihrer eigenen Freiheit. Statt Dialoge und Kommunikation, gibt es Ausgrenzungen, Hass und leider auch Gewalt. Es wirkt wie eine neue Ära des Rassismus.

Wir freuen uns auf Sie.
Ihre Ahmadiyya Muslim Jamaat in Deutschland

Ihr Ansprechpartner:
Herr Kamran Ahmed
Telefon: 0173 – 927 56 62
E-Mail: kamran_ahmed@web.de

Streaming-Link:
https://khuddam.webex.com/meet/region.rlp55
Meeting Kennnummer: 174 423 2479

Veranstalter

Ahmadiyya Muslim Jamaat
Telefon:
0800 210 77 58
E-Mail:
kontakt@ahmadiyya.de
Veranstalter-Website anzeigen

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Online

Veranstaltungsort

Kaiserslautern
Kaiserslautern, Rheinland-Pfalz ONLINE Deutschland Google Karte anzeigen
Telefon:
0173 - 927 56 62
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN