Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Diskriminierung oder Kulturunterschiede: Wie Menschen auf dem deutschen Arbeitsmarkt ticken

März 25 @ 16:00 - 19:30

Vortrag und Gespräch im Safer Space

Die Veranstaltung thematisiert die unterschiedlichen Verhaltensmuster und Wertvorstellungen in der Arbeitswelt. Zum einen werden die unterschiedlichen Kommunikationsstile in der deutschen Arbeitswelt aufgezeigt,
zum anderen reflektieren die Teilnehmerinnen über Unterschiede eigener Verhaltensmuster und Werte. Dabei
sollen Verhaltensformen anhand von Beispielen differenziert werden, die aus ihrer Perspektive von Migrantinnen als diskriminierendes Verhalten wahrgenommen werden. Zudem verstärken wir das Selbstbewusstsein der
Teilnehmerinnen, in dem sie die Kultur der Arbeitswelt besser verstehen und sich behaupten können.
Zielgruppe: Frauen und Mädchen mit Migrationshintergrund
Veranstalter*in: Forum Internationaler Frauen Baden-Württemberg e. V.
Referent*in: Adriane Braga Ohlendorf hat einen Master in Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt
Erwachsenenbildung und ist Coach.
Anmeldung: Um Anmeldung wird gebeten.
Anmeldung per E-Mail unter kontakt@forum-internationaler-frauen.org.
Der Link zur Veranstaltung wird nach der Anmeldung zugeschickt.

Details

Datum:
März 25
Zeit:
16:00 - 19:30
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Online

Veranstaltungsort

ONLINE
Bayern Deutschland Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN