Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Einfache Sprache – Seminar für Mitarbeiter_Innen des Jobcenters Münster

März 21 @ 09:00 - 16:00

Sprache als Ausdruck von Rassismus und Leichte Sprache als
Abbau von Distanz.
Durch ein besseres sprachliches Verständnis werden Grenzen im Miteinander aufgelöst. In diesem Workshop wird den
Mitarbeitern_Innen des Jobcenters der Einsatz von leichter
Sprache als Mittel zur Unterstützung von Leistungsbezieher_
Innen mit Migrationsvorgeschichte näher gebracht.
Referent:
Dr. Mansour Neubauer
Veranstaltet von:
Jobcenter Münster
Art der Veranstaltung:
Workshop (Rassismuskritisches /Awareness-Angebot)
Zielgruppe:
Mitarbeiter_Innen des Jobcenters Münster
Datum:
21.3.22 | 9–16 Uhr
Ort:
Stadtweinhaus
Anmeldung:
Anmeldung erforderlich unter
kanngiesser@stadt-muenster.de
Kontakt:
kanngiesser@stadt-muenster.de
Tel.: 02 51 / 4 92 90 05
Kosten:
Eintritt frei

Details

Datum:
März 21
Zeit:
09:00 - 16:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Münster
Münster, Nordrhein-Westfalen Deutschland Google Karte anzeigen

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN