Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Empowerment als Erziehungsaufgabe

März 16 @ 16:00

Anmeldung: anmeldung.integration@neumuenster.de (bis zum 11. März 2022) 

Zielgruppe: Menschen mit Rassismuserfahrungen, Interessierte, Eltern betroffener Kinder 

Beschreibung: 

Rassismuserfahrungen sind Verletzungen der Seele, Ablehnungserfahrungen, die verstören und verhärten können, wenn man es nicht schafft, damit umzugehen. Ein wichtiger Schritt in der Bewältigung dessen ist, sich bewusst zu machen, wie verletzt man bereits ist. Erfolgserlebnisse wirken wie ein Gegenpol zu erlebter Diskriminierung im sonstigen Umfeld. 

Empowerment als Erziehungsaufgabe versucht einen ersten Überblick zum Umgang mit Rassismuserfahrungen von Kindern zu geben. Einerseits zeigt es die Wirkungsweise rassistischer Erfahrung auf, andererseits eröffnet es Wege, wie Kinder auf unterschiedlichen Ebenen so ausgestattet werden können, dass sie Gegenentwürfe zu Vorurteilen kennen und mit den Erfahrungen umgehen lernen.  

Referentin: Frau Nkechi Madubuko, Referentin und Diversity Trainerin (EWDV) 

 

Weitere Infos: Fragen zur Anmeldung bzw. zur Veranstaltung an Herrn Haidar Chahrour: h.chahrour@schleswig.de oder Tel. 04621-814324 

Details

Datum:
März 16
Zeit:
16:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Online

Veranstaltungsort

ONLINE
Bayern Deutschland Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN