Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Empowerment für Muslima – Safer Space

März 25 @ 09:30 - 15:00

Rassistische Strukturen und Äußerungen gegenüber Muslim*innen haben in gesellschaftlichen Diskursen an
Bedeutung gewonnen. Antimuslimischer Rassismus ist gewaltvoll und alltäglich. Oft fühlt man sich ohnmächtig und allein. Die alltäglichen rassistischen Diskriminierungen führen zu Traumata. Hinzu kommt, dass es
kaum Möglichkeiten gibt, diese Erlebnisse in einem geschützteren Raum zu thematisieren. Der Fokus in diesem
Workshop liegt darin, dass wir die rassistischen Strukturen erkennen und nicht als persönlichen Angriff auf
unsere Person wahrzunehmen. Um einen persönlichen Umgang mit rassistischen Anfeindungen zu finden,
werden wir gemeinsam Handlungsstrategien entwickeln. Mit dem Empowerment-Ansatz sollen Impulse
gesetzt werden und folglich das Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl von uns muslimischen Frauen
gestärkt werden.
Der Workshop findet online statt.
Zielgruppe: ausschließlich Frauen, die sich als Muslima bezeichnen
Referent*in: Hatice Avci ist Sozialarbeiterin MA., Systemische Beraterin und Trainerin für Empowerment und
rassismuskritische Haltung.
Anmeldung: Um Anmeldung wird gebeten.
Anmeldung per E-Mail bis 23.03.2022 unter aktionswochen@sjr-stuttgart.de
Der Link wird mit der Anmeldung verschickt.

Details

Datum:
März 25
Zeit:
09:30 - 15:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstalter

Hatice Avci

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Online

Veranstaltungsort

ONLINE
Bayern Deutschland Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN