Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Empowerment Workshop für von Rassismus betroffene Menschen/BIPOCs

März 27 @ 13:00 - 16:00

Als Menschen mit Rassismuserfahrungen begegnen uns täglich Herausforderungen, die wir bewältigen müssen. Unser Umgang mit diesen ist stark abhängig von den Strategien, die uns zur Verfügung stehen und der Kraft, die wir aufbringen können.
Wir kommen in diesem Workshop mit verschiedenen Erfahrungen und mit verschiedenen Perspektiven zusammen und wollen gemeinsam einen Raum schaffen, in dem wir uns darüber austauschen können, was uns bewegt, uns zeigen können, wie wir sind und fühlen und uns mit uns selbst auseinandersetzen können.
Wir wollen anhand verschiedener Übungen einen Austausch fördern und uns reflektieren. Wir wollen uns gemeinsam Raum geben, uns selbst entdecken, uns neu kreieren und uns miteinander und untereinander stärken. Hierbei wollen wir mit euch gemeinsam Wege finden, diese Stärkung mit in den Alltag hinauszunehmen.

durchgeführt wird der Workshop von Our Journey Beyond

Aileen Puhlmann (40) ist in Hamburg geboren und aufgewachsen. In London studierte sie Entwicklungspolitik mit Afrikafokus und lebte dann 7 Jahre in Südafrika. Mittlerweile ist sie festangestellte Leitung eines Vereins der sich neben der Förderung globaler Partnerschaften, darum bemüht eine machtkritische Auseinandersetzung in der Entwicklungszusammenarbeit zu unterstützen. Nebenberuflich hat Aileen „Community Kids“ eine Eltern-Kind Initiative für Schwarze Eltern in Hamburg gegründet und thematisiert in Artikeln, Podcasts und als Speakerin die Realitäten Schwarzer Menschen in Deutschland, alleinerziehende Mutterschaft und Diversitätspreoblematiken im Social Business Sektor. Sie konzeptioniert Workshops und moderiert Vorträge und Diskussionsrunden.

Ify Odenigbo ist in Nigeria geboren, in Nigeria und Deutschland aufgewachsen und lebt seit einigen Jahren in der Schweiz. Sie ist eine Schwarze Mutter zweier weiss- gelesener Kinder, arbeitet als Ärztin in der ambulanten psychiatrischen Gesundheitsversorgung und isst gerne Cupcakes. Daneben ist sie mit Themen um diskriminierungskritische, traumasensible, empowernde und bindungsorientierte Begleitung von kleinen und grossen Menschen engagiert. Sie ist im Netzwerk Bla*Sh aktiv und setzt sich mit Ijeoma Parenting u.a. für Familien mit Schwarzen Kindern ein.

JoLa im Kulturhaus Süderelbe
(Am Johannisland 2, 21147 Hamburg)

Anmeldung unter: https://forms.gle/tmVpP4BrdBCuYzot8

Eine Veranstaltung der Lokalen Partnerschaften für Demokratie Süderelbe im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus Süderelbe

Details

Datum:
März 27
Zeit:
13:00 - 16:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
Webseite:
https://www.solidarisches-suederelbe.de

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

JoLa im Kulturhaus Süderelbe
Am Johannisland 2
Hamburg, Hamburg 21147 Hamburg
Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN