Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Farbenfroh gegen Rassismus

März 25 @ 09:00

Kinder und Jugendliche setzen ein
buntes Zeichen gegen Rassismus

Zielgruppe:
Kinder und Jugendliche
Projektbeschreibung:
Der Caritasverband für die Stadt Gelsenkirchen e.V. beteiligt sich mit
dem Quartiersprojekt Scholven mit einem farbenfrohen Zeichen gegen
Rassismus – gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen aus dem Stadtteil. Die Kinder und Jugendlichen sind eingeladen, mit bunter Farbe
Handabdrücke auf einem weißen Banner zu platzieren. Die Darstellung
vieler gleicher Handabdrücke, die trotzdem unterschiedlich und einzigartig gestaltet wurden, bilden ein farbenfrohes Statement. An einem
Handabdruck ist die kulturelle Herkunft nicht erkennbar, so wird verdeutlicht, dass wir in einer vielfältigen Gesellschaft leben in der jeder
einzigartig Leben darf unabhängig von Religion, Kultur, Hautfarbe und
Sprache.
Farbenfroh
gegen Rassismus
Kinder und Jugendliche setzen ein
buntes Zeichen gegen Rassismus
→ Freitag, 25. März 2022
Ort der Veranstaltung:
Ab 9:00 Uhr im Quartiersprojekt Scholven
Feldhauser Straße 208, 45896 Gelsenkirchen
Veranstalter:
Caritasverband für die Stadt Gelsenkirchen e. V.
Quartiersprojekt Scholven
Feldhauser Straße 208, 45896 Gelsenkirchen
Telefon: 0174 – 398 01 10
Frau Ines Meier
E-Mail: Ines.meier@caritas-gelsenkirchen.de
Frau Sandra Lücke
E-Mail: Sandra.luecke@caritas-gelsenkirchen.de

Details

Datum:
März 25
Zeit:
09:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Gelsenkirchen
Gelsenkirchen, Nordrhein-Westfalen Google Karte anzeigen

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN