Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten, allerdings können sich vor Ort kurzfristige Veränderungen ergeben.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Filmvorführung und Gespräch „Wer wir sein wollten“

21. März, 18:00 - 20:30

Vier Protagonisten*innen aus unterschiedlichen Bundesländern erzählen von ihren Erfahrungen als Schwarze Jugendliche in Deutschland in den 1990er Jahren und nehmen Bezug auf die Gegenwart. Es geht um Lebensrealitäten Schwarzer Menschen, Rollenbilder, Vorbilder und Erwartungen an BPOC. Wie wurden sie gesehen? Wer wollten sie sein? Was waren die Erwartungen der Gesellschaft? Welche Strategien haben sie für sich gefunden, um damit umzugehen? Welchen Einfluss haben ihre Erfahrungen auf ihr Leben genommen? Der Film nimmt Bezug auf die Themen Identität und Rassismus und veranschaulicht die Verbindung von struktureller und individueller Ebene.

Tatiana Calasans ist in Salvador-Brasilien geboren und kam im Alter von sieben Jahren mit ihrer Familie nach Hamburg, wo sie heute als Filmemacherin und Drehbuchautorin arbeitet und lebt. Sie hat ihren Bachelor im Bereich Film an der Hochschule für bildende Künste Hamburg gemacht und besitzt einen Diplomabschluss in Modedesign an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Ihr Dokumentarfilm „Wer wir sein wollten“ (2019) wurde in ausgewählten Kinos in Deutschland gezeigt. Zur Zeit arbeitet sie an der Realisierung ihres Debütfilms und Spielfilmstoffen.

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
Schule/Bildung
Veranstaltungsformat
Präsenz
Bundesland
Brandenburg
Stadt
Eberswalde

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2024.

SPENDEN