Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Fotoausstellung „Mein Leben – Dein Rassismus“

Februar 20 - März 20

Kostenlos

Die Steuerungsgruppe von Speyer ohne Rassismus- Speyer mit Courage zeigt die Ausstellung der Neustadter KĂĽnstlerin, Journalistin und Antidiskriminierungstrainerin Sara Sun Hee Martischius, die schon ihr ganzes Leben von Alltagsrassismen begleitet wird.

Mit ihrem 📸 Fotoprojekt „Mein Leben- Dein Rassismus“ möchte sie dazu einladen, sich mit eigenen internalisierten Rassismen auseinander zu setzen und diese zu hinterfragen. Die Ausstellung wird in folgenden Schaufenstern zu sehen sein: Kaufladen – Speyer unverpackt, Chamäleon, Osiandersche Buchhandlung, Spei’rer Buchladen, Teekontor, Buchhandlung Fröhlich, Springers Kaffeemanufaktur, Abele Optik, Sakul, Einhorn-Apotheke Speyer, Handfairlesen, Schmitt Mode fĂĽr Männer, Tourist Info, Winkeldruckerey, Kinder- und Jugendtheater Speyer e.V., De Bäcker ums Eck, Holfelder Languages und die Villa Ecarius

Zum Auftakt gibt es am Sonntag, 20. Februar 2022 um 14.30 Uhr ❗ einen Online-Dialogvortrag der VHS Speyer mit Sara Sun Hee Martischius. Die städtische Beigeordnete und Steuerungsgruppenmitglied der ersten Stunde Irmgard Münch-Weinmann wird zu Beginn ein kurzes Grußwort sprechen. Eine Anmeldung zur Veranstaltung „Mein Leben – Dein Rassismus – Alltagsrassismus aus der Sicht einer Betroffenen“ ist über 👉 www.vhs-speyer.de erforderlich. Der Zugangslink zur Zoom-Konferenz wird im Anschluss automatisch versandt.

 

Details

Beginn:
Februar 20
Ende:
März 20
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Online

Veranstaltungsort

ONLINE
Bayern Deutschland Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN