Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Gerhard Haase-Hindenberg: „Ich bin noch nie einem Juden begegnet…“

März 22 @ 19:00 - 21:00

Anmeldung: per E-Mail an pastorin.kunz@christuskirche-pinneberg.de  

Zielgruppe: Interessierte 

Beschreibung: 

Gerhard Haase-Hindenberg hat in vielen deutschen Städten auf Theaterbühnen gestanden und international vor Film- und Fernsehkameras, ehe er zu Beginn der 2000er Jahre anfing, Bücher zu schreiben. „Der Mann, der die Mauer öffnete“ war die literarische Vorlage für den TV-Film „Bornholmer Straße“ und die Sozialstudie „Sex im Kopf“ stand wochenlang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Seit 2016 ist er auch Autor der JÜDISCHEN ALLGEMEINEN, u. a. für die „Porträts der Woche“. 

Daraus ergab sich ein Buch mit Lebensgeschichten von in Deutschland lebenden Juden, die auf unterhaltsame Weise die gesamte Breite jüdischen Lebens repräsentieren. Gerhard Haase-Hindenberg – Schauspieler und Autor gleichermaßen – stellt Protagonisten seines 2021 erschienenen Buches „Ich bin noch nie einem Juden begegnet…“ vor und zeigt einen historischen Zusammenhang zu 1700 Jahren jüdischen Lebens in Deutschland auf. Die literarische Performance ist sehr gut geeignet, auch einem nichtjüdischen Publikum jüdische Kultur näherzubringen. 

 

Weitere Infos: Auf der Veranstaltung besteht auch die Möglichkeit, das Buch zu erwerben. Es gelten die aktuellen Corona-Regelungen für Veranstaltungen.

Details

Datum:
März 22
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Gemeindesaal der Christuskirche Pinneberg
Bahnhofstraße 2a
Pinneberg, Schleswig-Holstein 25421 Deutschland
Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN