Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Geschichten aus dem Leben – ein Schreibworkshop

März 19 @ 11:00 - 17:00

In diesem Workshop geht es um Geschichten. In irgendeiner Schublade liegen noch Gedichte von dir als dich die
Kreativität packte? Oder ein Tagebuch, das sich fast wie ein Roman liest? Vielleicht hast du aber noch nie ein
kreatives Wort geschrieben, aber würdest gern damit anfangen? Scarlett Rybarczyk und Funda Doğhan sind
Geschichtenschreiberinnen bei Literally Peace e. V.. Sie zeigen dir, wie du aus deinen Gedanken und Gefühlen
spannende Geschichten oder wunderschöne Gedichte schreiben kannst. Du lernst einfache, aber effektive
Schreibübungen kennen, die du auch Zuhause ausprobieren kannst, und die dir dabei helfen, einen Text zu
schreiben, der sicher nicht dein letzter sein wird. Das Besondere: Du musst nicht auf Deutsch schreiben, um an
diesem Workshop teilzunehmen – alle Sprachen sind willkommen!
Zielgruppe: Alle Interessierten
Veranstalter*in: Literally Peace e. V.
Referent*innen: Scarlett Rybarczyk und Funda Doghan sind Vorständinnen und Autorinnen
bei Literally Peace e. V.
Anmeldung: Um Anmeldung wird gebeten.
Anmeldung per E-Mail bis 17.03.2022 unter aktionswochen@sjr-stuttgart.de

Details

Datum:
März 19
Zeit:
11:00 - 17:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Literally Peace e. V

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Ort wird noch bekannt gegeben
Stuttgart, Baden-Württemberg Deutschland Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN