Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Haltung zeigen – Poesie gegen Rassismus

März 21 @ 18:00 - 19:30

Kostenlos

Datum: Montag, 21.03.22, Uhrzeit: 18:00-19:30 Uhr
Ort: Neustadt-Marktplatz/-kirche (Die Veranstaltung ist angemeldet).
Veranstalter: Erd-Charta-Ideenwerkstatt Warburg
Rahmen: Eine Veranstaltung im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus im Kreis Höxter, koordiniert vom Kommunalen Integrationszentrum Kreis Höxter
Die Veranstaltung:
1. Teil „Haltung zeigen – Poesie gegen Rassismus“
2. Teil – Pianist Aeham Ahmad

– mit Spendenaktion für die offizielle „Ukrainehilfe Warburg“–

Am Internationalen Tag gegen Rassismus, gleichzeitig Welttag der Poesie, sollen in Warburg Gedanken, Verse und Gedichte zum Thema „Haltung zeigen“ – Poesie gegen Rassismus und Krieg vorgetragen werden.

Interessierte können ihre Beiträge noch bis Sonntag, 20.03. an die Erd-Charta-Ideenwerkstatt senden: info@eci-warburg.de, bitte anmerken, ob der Text im Rahmen der Veranstaltung selbst vorgetragen wird, oder der Vortrag übernommen werden soll.

Als die Poesie-Veranstaltung „Haltung zeigen – Poesie gegen Rassismus“ im Januar konzipiert wurde, ahnte niemand, dass die Veranstaltung in Kriegszeiten stattfinden würde.

Unsere Gedanken sind bei den Menschen in der Ukraine und allen Menschen auf der Flucht. Das Team der Erd-Charta-Ideenwerkstatt möchte die Veranstaltung in das Zeichen des Ukraine-Krieges stellen.

Musikalisch wird die Veranstaltung bereichert mit Klängen von Philoduo und im zweiten Teil durch Aeham Ahmad, der Pianist, der in Syrien als „der Pianist aus den Trümmern“ bekannt wurde und heute europaweit als Pianist für den Frieden auftritt.
Die Erd-Charta-Ideenwerkstatt begrüßt Aeham Ahmads Idee, sich der Poesie-Veranstaltung anzuschließen. „Wir freuen uns über den Beitrag und die Unterstützung des syrischen Künstlers Aeham Ahmad,“ sagt Valeria Geritzen, die die Veranstaltung für die ECI im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus koordiniert.

Der 21. März ist der Internationale Tag gegen Rassismus und zeitgleich der Welttag der Poesie. Das ist nicht zufällig so, wusste schon Salman Rushdie: „Sprache ist Courage: die Fähigkeit, einen Gedanken zu fassen, ihn auszusprechen und ihn dadurch wahr zu machen.“

– mit Spendenaktion für die offizielle „Ukrainehilfe Warburg“ der Hansestadt Warburg –

Hintergründe zum 21. März
Der 21. März 1960 ist der Tag des Massakers von Sharpville (Südafrika), bei dem 69 Demonstranten erschossen und hunderte Menschen verletzt wurden. Der Tag bedeutet retrospektiv einen Wendepunkt für Südafrika, der UN-Sicherheitsrat verurteilte das Vorgehen scharf und verlangte das Ende der Apartheid. Mit der Folge, dass Südafrika aus dem Commonwealth of Nations austrat. Erst 1994 fanden die ersten freien Wahlen in Südafrika statt und am 21. März 1996 unterzeichnete Nelson Mandela die neue südafrikanische Verfassung. Seit 1966 wird der 21. März als der internationale Tag gegen Rassismus (UN) begangen. Der 21. März ist zudem der Welttag der Poesie (UNESCO).

Details

Datum:
März 21
Zeit:
18:00 - 19:30
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,
eci-warburg.de

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Neustadt-Marktplatz, 34414 Warburg
Hauptstr. 59
Warburg, NRW 34414 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
01632888380
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN