Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„I am You – Ich bin ein Teil von Dir!“ Das Antirassismusprojekt des „Respekt Coaches“ und des Jugendmigrationsdienstes der Diakonie München und Oberbayern e.V.

März 25 @ 10:00

Projektvorstellung Antirassismusprojekt – Film

Die Mittelschule an der Franz-Nißl-Schule in München Allach stellt anhand eines Filmes deren Kunstprojekt „Das menschliche Kaleidoskop“ vor, das sie gemeinsam mit ihrem „Respekt Coach“ erarbeitet haben. Hierbei entstehen aus Portraits, die die Schülerinnen und Schüler gemalt und fotografiert haben, interaktive Flächen. Diese verbleiben, als Symbol menschlicher Diversität, dauerhaft an der Schule. Eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern verarbeiten ihre Rassismuserfahrungen in einem HipHop-Song zum Thema Diskriminierung/ Rassismus, den sie gemeinsam mit dem Rap-Künstler Maniken Peace erarbeitet haben. Der Film kann auf der Webseite der Schule angesehen werden: https://ms-franz-nissl-str-55.de/

Ohne Eintritt, nicht öffentlich.

Nicht barrierefrei.

Details

Datum:
März 25
Zeit:
10:00
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
, ,

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
Schule/Bildung
Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Franz-Nißl-Straße 55
Franz-Nißl-Straße 55
München, Bayern 80699 Deutschland
Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN