Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Julian feiert die Liebe“ – Bilderbuchkino gegen Rassismus

März 24 @ 14:00 - 15:00

Julian und seine Großmutter gehen auf eine Hochzeit, und Julian darf sogar Blumenkind sein! Und diese Hochzeit hält sogar eine neue Freundin bereit: Marisol. Die beiden Bräute haben einen Hund mitgebracht, mit dem Marisol spielt. Als Marisols schönes Kleid vom Herumtollen mit dem Hund ganz fleckig ist, hat Juli- an eine tolle Idee, um ihr zu helfen. Und zum Glück akzeptiert auch Marisols Großmutter die beiden genauso, wie sie sind.

Mit dem Vorlesen von Titeln, die Kinder of Color ins Zentrum der Geschichte stellen, will die Münchner Stadtbibliothek einen Betrag leisten, um strukturellen Rassismus abzubauen.

Für Kinder ab 4 Jahren.

Eintritt frei. Barrierefrei zugänglich.

Details

Datum:
März 24
Zeit:
14:00 - 15:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
Kinder/Jugendliche
Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Münchner Stadtbibliothek Waldtrudering
Wasserburger Landstraße 241
München, Bayern Deutschland
Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN