Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

KEIN VERGESSEN – 22.07.2016

März 17 @ 18:00

Im Sommer 2021 haben auf Initiative der Regisseurin Christine Umpfenbach und dem Autor Denijen Pauljevic über 100 Schüler*innen verschiedener Müncher Schulen an dem Projekt „KEIN VERGESSEN – 22.07.2016“ teilgenommen und sich unter der Anleitung von Künstler*innen mit dem rassistischen Attentat am Olympia-Einkaufszentrum auseinandergesetzt. Der gleichnamige Film gibt einen Einblick in die Projektgruppen und lässt die beteiligten Schüler*innen zu Wort kommen. An was erinnern wir uns? Wie gehen wir mit dem Attentat um? Und was können wir gegen rassistische Gewalt tun? Die Ausstellung zeigt neben dem Film auch die Protest- und Gedenkplakate, die von den Projektgruppen für die diesjährige Gedenkveranstaltung entworfen wurden.

Mit Schüler*innen des Lion-Feuchtwanger-Gymnasiums, des Geschwister- Scholl-Gymnasiums und weiterer Schulen, Tuğba Önder, Ayşe Güvendiren, Suli Kurban, Christine Umpfenbach, Denijen Pauljević, Stefan Brainbauer u.v.a.

Eintritt frei.

Barrierefreier Zugang zur Galerie, barrierefreie Toiletten im Haupthaus Münchner Stadtmuseum.

Ausstellung mit Film läuft den ganzen März.

Details

Datum:
März 17
Zeit:
18:00
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstalter

Münchner Stadtmuseum

Veranstaltungsort

Galerie Einwand
Sankt-Jakobs-Platz 1
München, Bayern 80331
Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN