Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Konzert – Beliebte Melodien – Verfemte Künstler

März 19 @ 18:00 - 20:00

6€ – 10€

Die Bel-Voce-Gesangssolisten unter der Leitung der Mezzosopranistin Erika Sommer laden zu einem unterhaltsamen Abend ein: http://www.bel-voce-gesangssolisten.de

Beliebte Melodien – Verfemte Künstler
Verfolgte Komponisten klassischer deutscher Unterhaltungsmusik in der Nazizeit

Melodien von Paul Abraham, Hanns Eisler, Georg Kreisler, Werner Heymann, Friedrich Hollaender, Leon Jessel, Emmerich Kálmán, Oscar Straus, Robert Stolz und Kurt Weill entführen in eine Epoche, die manche noch erlebt haben oder von ihren Eltern vermittelt bekamen. Eine erhebliche Anzahl der Komponisten fiel dem Rassenwahn der Naziherrschaft zum Opfer. Die Darbietung der populären sowie gesellschaftskritischen Arien und Liedern wird kombiniert mit Informationen zu den weitgehend unbekannten Verfolgungsschicksalen ihrer Schöpfer.

Details

Datum:
März 19
Zeit:
18:00 - 20:00
Eintritt:
6€ – 10€
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

Eine-Welt-Zentrum FFB e.V.
Sozialforum Amper
IG Lichtspielhaus e.V.
Bündnis FFB ist bunt – nicht braun
GEW Kreisverband Fürstenfeldbruck/Dachau

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Lichtspielhaus Fürstenfeldbruck
Maisacher Str. 7
Fürstenfeldbruck, Bayern 82256 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
081413666018
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN