Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kulturelle Bildung im Zeichen von Diskriminierungs- und Rassismuskritik

März 21 @ 14:00 - 18:00

Wenn wir von Kultur und Kultureller Bildung sprechen, ist damit in der Regel ein deutsches bzw. europäisches Verständnis von Kultur gemeint, in dem viele unausgesprochene Vorannahmen (z.B. über andere außereuropäische Kulturen), viele Marginalisierungen, Hierarchien und leider auch Rassismen mitschwingen. In einer pluralistischen Gesellschaft gilt es, diese Vorstellungen und Muster zu reflek- tieren und kritisch zu hinterfragen. In dieser Fortbildung soll es darum gehen, einen kritischen Blick auf die eigene Arbeit im Bereich der Kulturellen Bildung und Kulturvermittlung zu werfen. Die zentrale Frage: Wie kann eine diversitäts- sensible, diskriminierungs- und rassismuskritische kulturelle Bildungsarbeit ausschauen? Es werden Ansätze vorgestellt und gemeinsam erprobt, erörtert und weiterentwickelt.

Hinweis: Teilnehmende können gerne der Referentin im Vorfeld ihre konkreten Fragen, Interessen, Ideen, Bedarfe und Bedürfnisse mitteilen. Die Referentin bemüht sich in der Fortbildung auf diese einzugehen.

Referentin: Leyla Ercan
Anmeldung unter: https://bildungsprogramm.pi-muenchen.de/50299753-id/

oder pizkb.kult.rbs@muenchen.de Die Teilnahme ist kostenlos.

Wenn Sie einen barrierefreien Zugang benötigen, unterstützen wir Sie gerne. Bitte teilen Sie uns Ihren Bedarf mit. Geben Sie, wenn möglich, auch einen Kontakt an, unter dem wir Sie bei Rückfragen erreichen können.

Details

Datum:
März 21
Zeit:
14:00 - 18:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
Sonstige
Veranstaltungsformat
Online

Veranstaltungsort

München
München, Bayern Deutschland Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN