Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kulturhaus-Kino: Spuren – Die Opfer des NSU

März 18 @ 20:00

Im November 2011 offenbarte das Bekanntwerden der brutalen und gezielten Morde des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) eine neue Dimension des Rechtsterrorismus in Deutschland. Filmemacherin Aysun Bademsoy hat sich für ihren Film, auf Spurensuche begeben und Hinterbliebene von drei der zehn betroffenen Opferfamilien besucht. Eine von ihnen ist Elif, die Witwe von Mehmet Kubaşik, der am 4. April 2006 von Mitgliedern des NSU in seinem Kiosk in Dortmund ermordet wurde. Nach der Tat wurde ihre Familie beschuldigt, in kriminelle Geschäfte verwickelt zu sein. Dies war kein Einzelfall. Auch andere Familienangehörige von NSU-Opfern, etwa Adile, die Witwe von Enver Şimşek, oder Osman, der Bruder des ermordeten Süleyman Taşköprü, berichten im Film von einer doppelten Verstörung – einmal durch die Morde, einmal durch die massiven Anschuldigungen von Teilen der Sicherheitsbehörden und der Medien. Im Zuge des NSU-Prozesses und der umstrittenen Urteilsverkündung im Juli 2018 trat dies noch einmal deutlich zutage.
Während über die Täter des NSU immer wieder berichtet wird, sind Filme, die die Angehörigen der Opfer in den Mittelpunkt stellen, rar. Aysun Bademsoy gelingen hier eindringliche Porträts von Menschen, die mit ihrer Trauer und Verzweiflung häufig allein gelassen wurden.
Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung https://www.bpb.de/mediathek/311574/spuren-die-opfer-des-nsu

Kulturhaus Süderelbe
(Am Johannisland 2, 21147 Hamburg)
Eine Platzreservierung unter info@kulturhaus-suederelbe.de oder Tel. 040 – 79 67 222 ist erforderlich!

Eine Veranstaltung des Kulturhaus Süderelbe im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus Süderelbe

Details

Datum:
März 18
Zeit:
20:00
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
https://www.solidarisches-suederelbe.de

Veranstaltungsort

Kulturhaus Süderelbe
Am Johannisland 2
Hamburg, Hamburg 21147 Deutschland
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN