Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

LESUNG GEGEN RASSISMUS

März 25 @ 19:00

Diese Veranstaltung ist öffentlich und findet in Präsenz statt.  Um Voranmeldungen bei der städtischen Integrationsbeauftragten, Frau Meliha Geiger, wird gebeten.

Lesung mit Florence Brokowski-Shekete, einer gewichtigen Stimme gegen Rassismus, aus dem Buch „Mist, die versteht mich ja! Aus dem Leben einer schwarzen Deutschen“.

Das Buch ist die autobiographische Geschichte einer Schwarzen Frau in einer weißen Gesellschaft, die versucht, Brücken zu bauen wie auch Grenzen zu setzen. Zwischen witzigen Anekdoten und unschönem Alltagsrassismus wird die Suche nach Zugehörigkeit und Identität offenbart.

Florence Brokowski-Shekete ist die erste schwarze Schulamtsdirektorin in Baden-Württemberg und lehrt an der Pädagogischen Hochschule in Heidelberg diskriminierungssensible Pädagogik.

Details

Datum:
März 25
Zeit:
19:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
Städte/Kommunen
Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Stadtbibliothek Herrenberg
Herrenberg, Baden-Würtemmberg Deutschland Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN