Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Literarischer Zimmerspaziergang

März 8 @ 08:00 - 17:00

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 08:00 Uhr beginnt und bis zum 27. März 2022 wiederholt wird.

Lion Feuchtwangers München-Roman „Erfolg“ (1930) – Ein Spaziergang vom Siegestor zur Feldherrnhalle

Der Literaturwissenschaftler Dirk Heißerer hat als Folge der Corona-Pandemie die „Literarischen Zimmerspaziergänge“ erfunden, die er seit Mai 2021 in Kooperation mit dem Kulturzentrum der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern anbietet.

Lion Feuchtwangers Roman „Erfolg – Drei Jahre Geschichte einer Provinz“ (1930) spielt in München in den Schicksalsjahren 1921 bis 1924. Hinter vielen Figuren sind ihre Vorbilder erkennbar, neben Feuchtwanger selbst und seiner Frau Marta u.a. auch Bertolt Brecht, Karl Valentin und Adolf Hitler. Umrahmt von einem Justizskandal und Kunstdiskussionen steuert die Handlung auf den Putschversuch 1923 an der Feldherrnhalle zu. Was von Feuchtwanger als krasse Satire gedacht war, wurde nach 1933 von der Realität noch übertroffen.

Online auf dem YouTube-Kanal https://www.youtube.com/c/DrDirkHeißerer

Referent: Dr. Dirk Heißerer, Literaturwissenschaftler und Autor

Details

Datum:
März 8
Zeit:
08:00 - 17:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
Webseite:
https://www.youtube.com/c/DrDirkHeißerer

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Online

Veranstaltungsort

München
München, Bayern Deutschland Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN