Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Malala – Ein Tanztheater über die jüngste Friedensnobelpreisträgerin Malala aus Pakistan für Menschen ab 9 Jahren

März 16 @ 15:00

Pakistan 2012: Die Taliban terrorisieren, obwohl sie nicht mehr an der Macht sind, die Bevölkerung. Die 15-jährige Malala will trotz Drohungen weiterhin die Schule besuchen und lässt sich nicht einschüchtern. Auf dem Weg von der Schule nach Hause stoppen Taliban den Bus in dem Malala sitzt und schießen ihr in den Kopf. Malala überlebt schwer verletzt. Nach ihrer Genesung kämpft sie mutig weiter für ihr Recht auf Bildung. „Halte an deinen Träumen fest“, sagt ihr Vater zu ihr. Malala wird zum Vorbild vieler Jugendlicher auf der ganzen Welt. „Ein Kind, ein Lehrer, ein Buch und ein Stift können die Welt verändern.“ 2014 erhält Malala den Friedensnobelpreis.

Mit Judith Seibert
6 € für Kinder, Schüler*innen/Studenten*innen/erm. Berechtigte

12 € für Erwachsene
Barrierefreier Zutritt zum Festsaal.

Details

Datum:
März 16
Zeit:
15:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstaltungsort

Kulturzentrum Trudering
Wasserburger Landstraße 32
München, Bayern 81825 Deutschland
Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN