Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Masel Tov Cocktail

März 24 @ 20:00

Seit Beginn der Corona-Pandemie werden antisemitische Äußerungen verstärkt wahrgenommen. In Deutschland sind es vor allem die sogenannten Querdenker*innen, die sich mit Geschichtsrevisionismus und Holocaust-Relativierung hervortun. Aber auch vorher gab es auf deutschen Schulhöfen, Straßen und in den Fußballstadien antisemitische Beschimpfungen. „Wenn man sich fragt, wo der Antisemitismus jetzt gerade wieder herkommt, dann ist die Antwort darauf eher, dass er nie wirklich weg war. Die deutsche Gesellschaft war nur sehr lange damit beschäftigt, an die Vergangenheit zu erinnern und sich durch die ganzen Mahnmale, Stolpersteine und Gedenkveranstaltungen für die Gegenwart zu immunisieren“, sagt Arkadij Khaet, dessen Kurzfilm Masel Tov Cocktail aus dem Jahr 2020 zahlreiche Preise gewonnen hat.

Anhand des Films werden wir uns in einem Workshop mit verschiedenen Aspekten des Antisemitismus heute befassen.

Mehr Informationen und Anmeldung über sags.olga@gmx.de

Details

Datum:
März 24
Zeit:
20:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

Stattpark OLGA

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
Sonstige
Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Stattpark OLGA
Gottfried-Böhm-Ring 4
München, Bayern 81369 Deutschland
Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN