Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Meine Hand gegen Rassismus

März 14 - März 27

Mit unserem Handabdruck wollen wir zeigen,
dass wir gegen Rassismus sind!

Zielgruppe:
Alle Interessierten
Projektbeschreibung:
Wir laden alle Gelsenkirchener*innen dazu ein, ein Foto ihrer Hand
oder nur eines Umrisses oder Abdrucks ihrer Hände zu machen, und
dieses mit dem Hashtag #MeineHandgegenRassismus zu versehen, um
ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen. Die Fotos sollen per E-Mail (siehe unten) an die Caritas Mitarbeiter*innen der Antidiskriminierungsstelle gesendet werden. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, die Fotos
selbst unter dem Hashtag #MeineHandgegenRassismus zu posten. Die
Fotos werden innerhalb der Internationalen Wochen gegen Rassismus
als Collage auf den verschiedenen Kanälen des Caritasverbands (s.u.)
veröffentlicht.
→ Montag, 14. März
bis Sonntag, 27. März 2022
Online-Angebot:
Wir bitten alle Teilnehmer*innen, ihre Fotos innerhalb der ersten 10
Aktionstage in der Zeit vom 14. bis 23. März 2022 an uns zu senden:
antidiskriminierung@caritas-gelsenkirchen.de
www.caritas-gelsenkirchen.de
www.facebook.com/CaritasGelsenkirchen
www.instagram.com/caritas_gelsenkirchen
Veranstalter:
Caritasverband für die Stadt Gelsenkirchen e.V.
Servicestelle Antidiskriminierung
Kirchstraße 51, 45879 Gelsenkirchen
Ansprechpartner*in:
Frau Shaima Al-Jaanabi
Herr Yacouba Coulibaly
E-Mail: antidiskriminierung@caritas-gelsenkirchen.de

Details

Beginn:
März 14
Ende:
März 27
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Gelsenkirchen
Gelsenkirchen, Nordrhein-Westfalen Google Karte anzeigen

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Online

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN