Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Menschenkette unterstützt von einem PROMINENTen GEGEN RASSISMUS und Banda Comunale aus Dresden

März 21 @ 17:00 - 22:00

Kostenlos

Der 21. März ist der Internationale Tag für die Beseitigung rassistischer Diskriminierung der Vereinten Nationen und mahnt an das Massaker von Sharpeville, bei dem die südafrikanische Polizei am 21. März 1960 im Township Sharpeville 69 friedlich Demonstrierende erschoss.
Vom Portal der Lutherkirche bis zum Landratsamt und vielleicht die Bahnhofstraße hochwärts sollen Menschen mit ihrer Anwesenheit ein Zeichen gegen Rassismus setzen.
Wir rufen alle demokratischen Kräfte und die Plauener Bürger auf, sich zu beteiligen, damit die Menschenkette möglichst groß wird und wir ein deutliches Zeichen gegen Rassismus setzen können.
Rassismus hat viele Gesichter • Rassismus ist alltäglich • Rassismus ist verletzend • Gegen Rassismus aktiv werden

Jedes persönliche Engagement kann etwas verändern! Nutzen Sie die Möglichkeit, gegen Rassismus und Ausgrenzung aktiv zu werden.

Im Anschluss kann ab 19.00 Uhr im Keller der Malzhauses, Alter Teich 7-9, 08523 Plauen, mit unserem Prominenten diskutiert werden und von Banda Comunale gibt es auch noch einiges zu hören.

Details

Datum:
März 21
Zeit:
17:00 - 22:00
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

colorido e. V.
Telefon:
0160 90 352 466
E-Mail:
kontakt@colorido.de
Veranstalter-Website anzeigen

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Dresden
Dresden, Sachsen Deutschland Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN