Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Mohr-Villa ist bunt: Begegnung beim künstlerischen Arbeiten

März 18 @ 17:00 - 19:00

Einmal im Monat kommen in der Kunstwerkstatt der Mohr-Villa Menschen mit Fluchterfahrung zusammen, um gemeinsam kreativ zu sein. Bei der künstlerischen Arbeit kommt man ins Gespräch, kann neue Kontakte knüpfen, Kraft tanken und Fluchterlebnisse einen Moment lang vergessen. Die zwei Stunden in der Kunstwerkstatt verlaufen jeden Monat anders. Mit den Menschen am Tisch wechselt die Stimmung, aber es ändern sich auch die Themen und das verwendete Material.

Die Mal-Workshops in der Mohr-Villa hat die Künstlerin und Kunsttherapeutin Elena Deidenbach 2013 ins Leben gerufen. Die langjährige Leiterin der Kunstwerkstatt ist im November 2016 verstorben. Aktuell führen Marlene Pruss und Serena Widmann das Projekt ehrenamtlich in ihrem Sinne weiter.

Serena Widmann und Marlene Pruss

Eintritt frei, Anmeldung unter treffpunkt@mohr-villa.de
Das Rückgebäude ist über einen Kopfstein-Pflaster-Weg zu erreichen. Die Kunst- werkstatt ist eingeschränkt barrierefrei, hier ist eine Schwelle zu überwinden.

Details

Datum:
März 18
Zeit:
17:00 - 19:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
Vereine (sonstige)
Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Mohr-Villa Freimann e.V.
Situlistraße 73-75
München, Bayern 80939
Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN