Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Nachhaltiger Aktivismus – Mental Health in ehrenamtlicher politischer Arbeit

März 17 @ 15:00 - 20:00

Ehrenamtlicher Aktivismus – Potential und Grenzen müssen klar getrennt und kommuniziert werden. Wer
nebenberuflich, neben dem Studium oder parallel zur Ausbildung oder sogar Schule ehrenamtlichen Aktivismus
betreibt, wird schnell an seine Grenzen kommen. Aktivismus in jeglicher Form, sei es Klima-Aktivismus, AntiRassismus, Bildungsaktivismus oder Feminismus – generell Themenfelder, welche soziale Ungleichheit behandeln – beanspruchen sehr viel Zeit, Geduld und Energie. Doch wie kann auf lange Zeit diese intensive Arbeit
nachhaltig ablaufen und somit auch effizient eine Chance in der Zukunft haben?
Wir von der Migrantifa Stuttgart haben es am eigenen Leib erlebt – Überarbeitung, zu intensiver Stress, enorme
Verantwortung, hohe Erwartungen an uns und letzten Endes eine dringend notwendige Pause, welche wir
einlegen mussten. Als Gruppe haben wir zum Thema Burnout, Stress, nachhaltiger Aktivismus und Ehrenamt
viel recherchiert, gemeinsam erarbeitet und unsere eigenen Methoden reflektiert. Mit diesem Workshop
möchten wir anderen ehrenamtlichen Aktivist*innen die Chance geben, ihren Aktivismus gemeinsam mit uns
zu reflektieren. Wir möchten euch dazu anregen, eure Grenzen zu verstehen und zu kommunizieren und wir
möchten euch das Werkzeug dafür geben, nachhaltig und langfristig Ziele verfolgen zu können. Mentale
Gesundheit kommt im Aktivismus viel zu kurz, besonders im ehrenamtlichen Aktivismus. Viele Menschen
vergessen, dass Aktivismus kein Hobby ist, auch wenn ehrenamtliche Aktivist*innen hierfür nicht bezahlt
werden. Aktivismus ist Arbeit, Aktivismus ist Stress, Aktivismus ist Verantwortung – gleichzeitig ist Aktivismus jedoch auch Veränderung, Empowerment und Engagement. Dieser ambivalente Charakter des Aktivismus
macht es umso notwendiger, eine Balance anzustreben und beizubehalten. Wir freuen uns auf euch, auf eure
Erfahrungen und auf eure Sichtweisen, Probleme und eventuell eure Tipps.
Der Workshop findet online statt.
Der Workshop ist ein Safe Space für Mental Health und natürlich wie immer bei der Migrantifa auch ein Safe
Space für BIPOC und FLINTA*.
Zielgruppe: Ehrenamtliche BIPOC und FLINTA* Aktivist*innen
Veranstalter*in: Migrantifa Stuttgart
Referent*innen: Mitglieder von Migrantifa
Anmeldung: Anmeldung bis 3 Tage vor Workshopbeginn unter migrantifa0711@gmail.com
mit dem Betreff ‚Anmeldung Workshop‘.

Details

Datum:
März 17
Zeit:
15:00 - 20:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Migrantifa Stuttgart

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Online

Veranstaltungsort

ONLINE
Bayern Deutschland Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN