Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Nie wieder? – Kontinuitäten und Strategien gegen aktuellen Antisemitismus

März 15 @ 18:00 - 19:30

Der Vortrag führt in die aktuellen Erscheinungsformen und Funktionen von Antisemitismus ein und stellt zentrale Befunde zu dessen Verbreitung in unserer Gesellschaft dar. Ein wichtiger Aspekt liegt dabei auf den von neueren qualitativen Studien untersuchten Erfahrungen von Jüdinnen*Juden mit Alltagsantisemitismus in Deutschland und Europa. Abschließend werden staatliche und zivilgesellschaftliche Strategien gegen Antisemitismus vorgestellt und die Frage nach der persönlichen Positionierung und Handlungsmöglichkeiten gestellt.

Zielgruppe: Offen für alle Erwachsenen
Referent*in: Sybille Hoffmann ist in der Lehrerinnenbildung gegen Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus tätig. Als freiberufliche politische Bildnerin gibt sie Vorträge und Workshops im Bereich Antisemitismus, Antidiskriminierung und diversitätssensible Professionalisierung.
Anmeldung: Um Anmeldung wird gebeten.
Anmeldung per E-Mail bis 13. März 2022 unter aktionswochen@sjr-stuttgart.de.
Der Link zur Veranstaltung wird nach der Anmeldung zugeschickt.

Details

Datum:
März 15
Zeit:
18:00 - 19:30
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

Initiative IWgR

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
Sonstige
Veranstaltungsformat
Online

Veranstaltungsort

ONLINE
Bayern Deutschland Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN