Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„No Lager! How to Protest?“ – Gemeinsam gegen Lager und für Selbstorganisation von Migration in LSA [de|en]

März 27 @ 14:00 - 17:00

Die Unterbringung in Lagern ist nur ein Teil der systematischen Unterdrückung von Menschen, die nach Deutschland migrierten und seit Jahrzehnten vom Asylapparat entrechtet werden. Was sind Möglichkeiten des Protests und der Solidarisierung? Wie erreichen wir die Durchsetzung der Rechte und eine Verbesserung der Lebenssituation von Menschen in ungesichertem und belastendem Status? Wir laden euch ein, einen Nachmittag mit uns zu verbringen. Es warten eine Mischung aus Informationen, Erfahrungsberichten, Vernetzungsmöglichkeiten und kreativer Ideen-Entwicklung auf euch.Together against repression and criminalization of migration in Sachsen-Anhalt! People who migrate to Sachsen-Anhalt often experience discriminating treatment through the administration, such as housing far away from cities or coupons for food. We want to talk about structural violence and marginalization and ways to show solidarity and protest. We invite you to spend the afternoon with us. We want to share information, talk about experiences, network and develop creative ideas together.

Wo? – Passage 13, Neustädter Passage 13, 06122 Halle (Saale)
Referent*innen – Aktivist*innen von NoLagerLSA
Veranstalter*in – RoR Projekt Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt e.V. (gefördert von Aktion Mensch, Heidehof Stiftung GmbH und UNOFlüchtlingshilfe)
Anmeldung – nomorelagers@riseup.net

Details

Datum:
März 27
Zeit:
14:00 - 17:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Halle (Saale)
Halle (Saale), Sachsen-Anhalt 06108 Deutschland Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN