Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

NSU – Zehn Jahre danach und kein Schlussstrich

März 23 @ 18:30 - 20:00

Kostenlos

Dr. Tanjev Schultz macht deutlich, dass der NSU-Fall für die Gesellschaft noch längst nicht abgeschlossen sein dürfe. Allgemein seien die Gefahren von rechts groß: Die Anschläge von Halle und Hanau, der Mord an Walter Lübcke, aber auch die Verstrickungen von Polizisten und Soldaten in rechtsextreme Umtriebe haben das Land immer wieder erschüttert. Hat die Bundesrepublik aus dem NSU-Fall gelernt?

Tanjev Schultz schreibt und recherchiert seit Jahren über den NSU und den Rechtsextremismus in Deutschland, er hat dazu mehrere Bücher veröffentlicht. Schultz war Redakteur der Süddeutschen Zeitung und ist nun Profes-sor an der Universität Mainz.

In Kooperation mit dem Integrationsamt der Stadt Neuss.

Veranstalter

VHS Neuss
VHS Neuss

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
VHS
Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Neuss
RomaNEum, Brückstr. 1
Neuss, NRW 41460 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
02131 905151
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN