Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten, allerdings können sich vor Ort kurzfristige Veränderungen ergeben.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

P wie Protest – Eröffnung der Internationalen Wochen gegen Rassismus

März 20 @ 18:30 - 20:00

„Misch dich ein“ lautet das diesjährige Motto der bundesweit ausgerichteten Internationalen Wochen gegen Rassismus.

In Dresden gehen diese vom 20. März bis 6. April und werden mit der Ausstellung „P wie Protest“ und einem Podiumsgespräch am 20. März 2023, 18.30 Uhr, in der Zentralbibliothek im Kulturpalast Dresden eröffnet. Der Eintritt ist frei.

Die Bürgermeisterin für Kultur, Wissenschaft und Tourismus, Frau Annekatrin Klepsch, wird ein Grußwort der Landeshauptstadt Dresden übermitteln.

Die Bilder der Ausstellung „zeigen, dass Protest viele Formen hat: Von A wie Ausdauer bis Z wie Zeug*innenschaft über Hungerstreik, Boykott, Lichterkette und Protestmärsche. Sie sind eine Widmung an jene, die schon immer für gerechtere Verhältnisse kämpften, dieses noch tun und weiter tun werden. Am Gespräch zu „Widerständigkeit innerhalb rassistischer Verhältnisse“ nehmen die Medienwissenschaftlerin und Autorin Anna Sabel, Beigeordnete für Kultur, Wissenschaft und Tourismus Annekatrin Klepsch, die Künstlerin Nazanin Zandi, Petra Schickert vom Kulturbüro Sachsen e.V. und Mehmet Arbag vom Verband binationaler Familien und Partnerschaften iaf e.V. Leipzig teil.

Moderation: Paolo Le Van

Musikalische Begleitung: Samba Universo

Kooperation mit: Bürgermeisteramt der Landeshauptstadt Dresden und Verband binationaler Familien und Partnerschaften iaf e. V. Leipzig

Die Veranstaltung wird in Deutsche Gebärdensprache (DGS) übersetzt.

Termine
Montag, 20. März 2023

Veranstaltungsort
01067 Dresden
Schloßstraße 2
Treffpunkt

Foyer im 2. Obergeschoss

Details

Datum:
März 20
Zeit:
18:30 - 20:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstaltungsort

Dresden
Sachsen Deutschland Google Karte anzeigen

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz
Bundesland
Sachsen
Ort
Dresden

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2023.

SPENDEN