Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Podiumsdiskussion zum Thema Wohnungssuche und Rassismus

März 25 @ 18:00

für: Erwachsene, Senior:innen, Menschen mit Rassismuserfahrung, Menschen mit
Fluchtgeschichte, Multiplikator:innen
Schwierigkeiten im Berliner Wohnungsmarkt sind bekannt, viele Berliner*innen sehen sich zusätzlich auch mit rassistischer Diskriminierung
konfrontiert. Ziel des Abends ist die Problematik und politische Lösungsansätze der kommenden Jahre zu erläutern.
Zur Eröffnung gibt es einen Skit der Powergirls
Es moderiert Sarah Shiferaw.
Gäste:
• Wenke Christoph, Staatssekretärin für Wohnen
• Saraya Gomis, Staatssekretärin für Vielfalt und Antidiskriminierung
• Ülker Radziwill, Staatssekretärin für Mieterschutz
• Snezana Michaelis, Gewobag (angefragt)
Ort: Interkulturelles Stadtteilzentrum Divan
Nehringstr. 8, 14059 Berlin
Anmeldung: 03054621216 oder
kontakt@nachbarschaftszentrum-divan.de

Details

Datum:
März 25
Zeit:
18:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Berlin
Berlin, Berlin Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN