Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Premiere: Deportation Cast (15+) von Björn Bicker (*1972)

März 6 @ 19:30

7,5€

Morgens um vier Uhr klingelt die Polizei. Es
bleibt nur wenig Zeit, um das Nötigste zu
packen, dann werden Elvira und Egzon mit
ihren Eltern zum Flughafen transportiert:
Abschiebung in das „sichere Herkunftsland“
Kosovo. Dort lebt die Familie in der Nähe einer
Müllkippe. Elvira ist sechzehn und spricht kein
Wort albanisch. Ihr kleiner Bruder Egzon hängt
an ihr wie eine Klette. Er ist stumm, seit er mit
vier Jahren etwas Schreckliches erlebt hat.
Keiner weiß, was das war…
Die Frage nach Schuld und Verantwortung steht über den Geschichten zweier Familien,
die Björn Bicker in DEPORTATION CAST kunstvoll miteinander verwebt. Regelmäßige
Vorstellungen bis 26. März. Spielplan und Tickets auf www.theater-regensburg.de.

Details

Datum:
März 6
Zeit:
19:30
Eintritt:
7,5€
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,
Webseite:
www.theater-regensburg.de

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Junges Theater
Regensburg, Deutschland Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN