Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Querdenken“: Antifaschismus und Antirassismus als inszenierte Farce

März 16 @ 19:00 - 21:00

Vortrag mit Diskussion
Der Aachener Journalist Michael Klarmann beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Szenen am politisch rechten Rand. In seinem Vortrag widmet er sich den Protesten und Aktionen gegen die Corona-Schutzmaßnahmen in der Region und geht insbesondere auf Überschneidungen mit der „rechten Szene“ ein. Weiße Mittelständler wähnten sich plötzlich in der „Impf-Apartheid“. Antisemitische Stereotype wurden verbreitet. Im April 2021 trat „Querdenken“-Kopf Michael Ballweg in Aachen mit einer antifaschistischen „FKC NZS“-Mütze auf, teilte sich die Bühne mit dem Rechtsaußen-Protagonisten Max Otte und am Ende sangen alle – darunter Rechtsextreme, „Reichsbürger“, Fremdenfeinde und AfD-Anhänger*innen – die antifaschistische italienische Partisanenhymne „Bella Ciao“. Der (Un)Versuch einer Erklärung…

Eine Veranstaltung des Internationalen Zeitungsmuseums Aachen.

Details

Datum:
März 16
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstalter

Internationales Zeitungsmuseum
Telefon:
0241/4324910
E-Mail:
office@izm.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Internationales Zeitungsmuseum
Pontstraße 13
Aachen, NRW 52062 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
0241/4324910
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN