Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Rassismus in der Polizei: Podiumsdiskussion

März 25 @ 19:00 - 20:30

Eintritt: frei

Fast zwei Jahre ist es jetzt her, dass der grausame Mord an George Floyd die Welt erschütterte. Nicht nur in den USA folgten auf die Ereignisse Proteste gegen und Diskussionen über rassistische Polizeigewalt, auch in Deutschland gingen zahlreiche Menschen gegen Rassismus im Allgemeinen und in der Polizei im Besonderen auf die Straße. Trotzdem weigerte sich die Bundesregierung lange, eine Studie über Rassismus in der deutschen Polizei in Auftrag  zu geben. Die Bundesinnenministerin Nancy Faeser zeigt sich aber anders als ihr Vorgänger nun immerhin offen für eine solche Studie.
Vor diesem Hintergrund möchten wir mit ausgewählten Expert*innen über Rassismus in der deutschen Polizei diskutieren. Es soll u.a. darum gehen, in welcher Form und in welchem Ausmaß Rassismus in der Polizei vorherrscht, was schon dagegen getan wird, was noch getan werden sollte, wo bereits Fortschritte erzielt wurden und wo Probleme bei der Bekämpfung von Rassismus in der Polizei vorliegen.

Livestream via YouTube (https://www.youtube.com/channel/UCw7158uxcPxZW-EbPv3pIvg) und Instagram (https://www.instagram.com/amnestyhsgkarlsruhe/)

Moderation: Jan Keuchel, Journalist & Autor

Referent_innen:
Diskussionsteilnehmer*innen:
Biplab Basu – Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt
Thomas Müller – Amnesty International TheKo Polizei & Menschenrechte
Prof. Dr. Eva Groß – Akademie der Polizei Hamburg
Dirk Peglow – Bund Deutscher Kriminalbeamter

Details

Datum:
März 25
Zeit:
19:00 - 20:30
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
Webseite:
https://www.youtube.com/channel/UCw7158uxcPxZW-EbPv3pIvg

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
Arbeitswelt
Veranstaltungsformat
Online

Veranstaltungsort

Karlsruhe

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN