Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Rassismuskritischer Filmabend mit Gästen

März 15

Die Leipziger Filmemacher/-innen Anna und Ruben Sabel widmen sich in ihren Filmen auf
unterschiedliche Weise den Themen Rassismuserfahrung, Identität und Zusammenhalt. Wir
zeigen den Kurzfilm „Den Rest mach ich morgen“ und den Dokumentarfilm „Spendier mir
einen Çay und ich erzähl dir alles“ und begrüßen die Filmemacher/-innen zur Diskussion.
Bitte reservieren Sie sich ein Ticket unter: www.cinematheque-leipzig.de
Spendier mir einen Cay und ich erzähl dir alles
Dokumentarfilm, Deutschland, 2019. Regie: Ruben und Anna Sabel.
61 Minuten, empfohlen ab 12 Jahren, Deutsch mit englischen Untertiteln
Den Rest mach ich morgen
Kurzfilm, Deutschland 2021, Regie: Benjamin Kramme, Jennifer Sabel.
16 Minuten, empfohlen ab 12 Jahren, Deutsch mit englischen Untertiteln
Zeit: 19:00 Uhr
Ort: Cinémathèque in der naTo, Karl-Liebknecht-Straße 46, 04107 Leipzig
Eintritt: 7 Euro; ermäßigt 5,50/3,50 Euro
Veranstalter: Cinémathèque Leipzig e. V.; Verband binationaler Familien und
Partnerschaften, iaf e. V.

Details

Datum:
März 15
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Leipzig
Leipzig, Sachsen Deutschland Google Karte anzeigen

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN