Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Schwarz-Weiß-Denken

März 17 @ 09:00 - 12:00

Anhand von Filmszenen aus dem französischen Erfolgsfilm „Die brillante Mademoiselle Neïla“ möchten wir mit
Jugendlichen ab 16 Jahren über Vorurteile und Stereotype sprechen. Wie gehen wir durch die Welt?
Was prägt uns bereits? Was nehmen wir mit, akzeptieren und verinnerlichen wir? Worüber wollen wir nachdenken und eventuell unsere Meinungen ändern? In dem Film geht es um Begegnungen aus denen entstehen
kann, was wir möchten: Frieden oder Krieg. In diesem Film begegnen sich 2 Kontinente (Europa und Afrika),
2 Religionen (Islam und Christentum), 2 Generationen (gestandener Professor und junge Studentin).
Zielgruppe: Schulklassen ab Klasse 10
Veranstalter*in: Ndwenga e. V.
Referent*in: Mitglieder des Vereins Ndwenga e. V.
Anmeldung über info@ndwenga-fellbach.de

Details

Datum:
März 17
Zeit:
09:00 - 12:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

Ndwenga e. V

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

in den Schulen
Stuttgart, Baden-Württemberg Deutschland Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN