Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Sinem Eker: Rassismuserfahrungen Schwarzer Muslime

März 25 @ 19:00

„Und weißt du, das hat auch
etwas mit deiner Würde zu tun.
So als Mensch, dass auch wenn
es unbewusst passiert – das
nimmt dir einfach dein Selbstbewusstsein, deine Kraft und so
viele Sachen weg.“ – Aziza, 21
Jahre (Name geändert)
Welche Erfahrungen
rassistischer Diskriminierung
machen eigentlich Schwarze
Musliminnen und Muslime und
in welchen Lebensbereichen
sind diese besonders häufig oder
besonders erschütternd?
Welche Bereiche bieten Räume
für positive Veränderung und
wie können wir rassistischer
Diskriminierung
entgegenwirken?
Sinem Eker studierte
VergleichendeKultur- und
Religionswissenschaft in
Marburg sowie Internationale
Migration und Interkulturelle
Beziehungen in Osnabrück.
Derzeit arbeitet sie im
Jugendmigrationsdienst der
AWO in Braunschweig.
Freitag, 25. März 2022, 19.00 Uhr
Cordoba e.V., Peiner Str. 7 (Eingang
Rückseite, 3. Etage, nicht
barrierefrei)
Eintritt frei
Veranstalter:
Cordoba e.V.
Anmeldung und Informationen:
info@cordoba-osnabrueck.de

Details

Datum:
März 25
Zeit:
19:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstaltungsort

Osnabrück
Osnabrück, Niedersachsen Deutschland Google Karte anzeigen

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN